Kultur

Die sinnliche Burlesque Show der “The Petit Fours” im Capitol

Letzten Sonntag haben die Künstlerinnen der „The Petits Fours Show“ eine unserer Redakteurinnen auf eine nostalgische Reise mit viel Glitzer und Federn mitgenommen. Was sie interessantes zu berichten hat, findet ihr hier.

Eine knapp bekleidete Frau steht auf der Bühne und zieht sich mit ihren Zähnen die Handschuhe ganz langsam von den Händen. Im Hintergrund spielt Jazz und das Publikum jubelt. Während sie elegant über die Bühne tanzt, verliert sie nach und nach auch die restlichen Kleidungsstücke, bis nur noch das Nötigste von ihr bedeckt ist. Mit ihrem Charme verzaubert sie die Zuschauer und setzt ihren Körper gekonnt in Szene. Denn genau darum geht es bei Burlesque: Um eine sinnliche aber dennoch niveauvolle Show, bei der sich keine der Künstlerinnen je ganz auszieht.

Nostalgischer wird’s nicht mehr…

Die Darstellerinnen der „The Petits Fours Show“ schaffen es, mit viel Farbe, Glitzer und Humor das Publikum auf eine nostalgische Zeitreise in die 30er bis 50er Jahre mitzunehmen. Musikalisch wird dies unterstützt von dem Trio „The Pearlettes“, die mit ihren unglaublichen Stimmen für Abwechslung zwischen den Showeinlagen sorgen. Von „Hit the Road Jack“ bis zur Eigeninterpretation von Meghan Trainor‘s „All About That Bass“ ist alles dabei.

(C)BB Promotion

(c)BB Promotion

Tänzerisch sorgen drei Burlesque-Künstlerinnen, die mit ihren Reizen auf keinen Fall geizen, für Stimmung. Dabei wird von zauberhaftem Ballett bis hin zu temperamentvollen lateinamerikanischen Tänzen viel geboten. Passend zu jeder Showeinlage gibt es pompöse Kostüme, jedes mit viel Glitzer, Blumen oder Federn. Sechs Auftritte der Tänzerinnen füllen insgesamt den Abend. Während die eher zurückhaltende Ballerina auf Spitzenschuhen über die Bühne schwebt und in einer rosafarbenen Truhe verschwindet oder sich hinter zwei großen Federfächern versteckt, schwingt eine andere Tänzerin ihre Hüften und zwar in einem Gürtel der ringsum mit Bananen besteckt ist. Sie schält sich wortwörtlich wie eine Banane aus ihrem Kleid. Die dritte schreitet geheimnisvoll über die Bühne und löst sich zuerst von einem schweren Gewand, dann von goldschimmernden Tüchern, zu einem Lied, das klingt als käme es aus einem Schallplattenspieler.

Eine humorvolle Show mit tiefsinniger Message

Die drei Frauen sind alle unterschiedlicher Natur, doch genau deswegen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Genauso wie bei kleinen Törtchen (Petits Fours) stellt jede von ihnen eine süße Versuchung dar. Dies betont auch die Message der „The Petits Fours“ sich zu akzeptieren und zu lieben, ganz egal welche Kleidergröße man trägt. Sich selbst nicht so ernst zu nehmen ist unverkennbar das Motto der Show. Deshalb darf eines auf keinen Fall fehlen – Spaß! Und der wird dem Publikum auch geboten, unter anderem durch eine theatralische Diva mit falschem französischen Akzent, oder durch die glamouröse Burlesque-Puppe „Stella se Vende“, die für ihren Auftritt fast keine Hilfe braucht. Der Publikumsliebling ist übrigens der einzige Mann der Show, ein Butler, der die gefallenen Hüllen der Künstlerinnen wieder einsammeln muss.

Nun wollen wir euch aber nicht zu viel verraten, denn ihr habt immer hin noch die Chance die reizende Show der „The Petits Fours“ auf ihrer Deutschland Tour mit eigenen Augen zu sehen. Und das können wir euch nur empfehlen!

Text: Sophia Zang, Fotos: (c)BB Promotion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.