Kultur Theater

“Carmen”, die Einsteigeroper

„L’amour est un oiseau rebelle“ – die verspielte Musik klingt durch die Luft, während Carmen (Jelena Kordić) verführerisch auf der Bühne steht. Gerichtet sind die bezirzenden Verse an Don José (Irakli Kakhidze), einen pflichtbewussten Soldaten, der auf einem spanischen Platz Wache steht.

Noch ist alles Heil in der Welt der Protagonisten, doch bald schon verliebt sich Don José in die freiheitsliebende Carmen. Für sie gibt er sein geordnetes Leben auf und lehnt eine Heirat mit der bürgerlichen Micaëla (Eunju Kwon) ab. Carmen hingegen, zu Beginn noch ganz angetan vom treuen Don José, empfindet immer weniger für ihren Geliebten. Stattdessen macht ihr Escamillo (Evez Abdulla), ein Torero, den Hof. Nachdem sie ihn auf einen Stierkampf begleitet, wird sie von Don José ermordet.

1875 fand die Uraufführung in Paris statt, heute zählt Georges Bizes’ Carmen zu den bekanntesten Opern der Welt. Auch bei der Mannheimer Premiere ist der Großteil des Publikums mit dem Stück schon vertraut. Nur vereinzelt heben sich Hände als der Intendant während der Einführung nach Carmen-Neulingen fragt. Kein Wunder, denn der Altersdurchschnitt hier liegt deutlich über dem der Studierenden der Universität Mannheim. Dabei kann sich die Vorstellung des NTM durchaus blicken lassen.

Schon die ausdrucksstarke Musik mit Ohrwurmcharakter überrascht positiv. Neben den schönen Stimmen der Hauptdarsteller erfreut auch der Wohlklang des Kinderchors die Zuschauer. Sogar auf Youtube hat die mitreißende Musik viele Fans. Doch nichts geht über die Livemusik des Orchesters! Schon deshalb lohnt sich ein Besuch im Opernhaus.

Auch das Geschehen auf der Bühne lädt zum Bleiben ein. Es erlaubt, der Handlung gut zu folgen und weist elegant auf tiefgründige Inhalte hin. Obwohl einige Aspekte den unerfahrenen Operngänger durchaus vor Rätsel stellen, manövriert die Bühnengestaltung den Zuschauer sicher durch das Stück. Geschickt wird die Spannung zwischen Bürgertum und Gesetzlosigkeit sichtbar gemacht und die Tragweite der Entscheidungen dargestellt. Spanische Dialoge nehmen das Publikum mit in die ferne Welt von Carmen und Don José. Einer Welt, der Pflicht, Verführung, Liebe und Tod wohl bekannt sind.

Text: Jennifer Kuprion

Bild: NTM Mannheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.