Allgemein Film

„Before the Flood“

Bekannt geworden ist Leonardo DiCaprio durch seine einzigartige Schauspielleistung in verschiedensten Filmen wie „Titanic“, „Inception“ und „The Revenant“. Doch er ist nicht nur ein großartiger Schauspieler, sondern hat bereits mit 24 Jahren die „Leonardo DiCaprio Foundation“ gegründet, die sich für den Umweltschutz und gegen die globale Erwärmung starkmacht.  Seit 2014 ist er UN-Friedensbotschafter und hielt die Auftaktrede bei dem UN-Klimagipfel in New York im selben Jahr. Hier beschreibt er den Klimawandel als die „größte Herausforderung der Menschheit“.

2016 erscheint dann der Dokumentarfilm „Before the Flood“. In diesem Film möchte er die gefährlichen Auswirkungen des Klimawandels und der Erderwärmung aufzeigen und die Zuschauer auffordern, selbst tätig zu werden.

DiCaprio bereiste 3 Jahre lang verschiedene Länder, spricht mit Politikern und Klimaaktivisten der ganzen Welt und sieht mit eigenen Augen, was Klimawandel und Erderwärmung für Lebewesen und Umwelt bedeutet. Unter anderem besucht er Indonesien, China und Grönland, und zeigt, wie vielfältig die Konsequenzen des Klimawandels sind. Von China werden Bilder der verpesteten Luft gezeigt und Menschen, die aus Angst dadurch zu erkranken tagelang nicht vor die Tür gehen.

Von Indonesien werden erschreckende Bilder von Waldbränden gezeigt und in Grönland das schmelzende Eis. Ein langes Seil soll verdeutlichen, wie viel Eis in 5 Jahren geschmolzen ist und wie erschreckend schnell das geht. Es wird gesagt, dass das Eis so schnell schmelze, dass man im Jahr 2040 über den Nordpol segeln könne.

Es ist für so viele so schwer zu begreifen, dass die Klimaerwärmung ein großes Problem darstellt, da es doch sehr abstrakt und langsam gehe. Donald Trump mit seiner Aussage „It’s supposed to be 70 degrees today, it’s freezing“ wird als Beispiel dafür herangeführt. Auch wenn es für unser bloßes Auge langsam zu gehen scheint, ist es doch eine rapide und gefährliche Entwicklung unserer Erde. Die Dokumentation versucht das in 90 Minuten zu verdeutlichen, und das gelingt auch wirklich gut. 

Die Dokumentation zeigt einerseits die fürchterlichen Konsequenzen des Klimawandels, lässt den Zuschauer aber nicht allein. Er weist darauf hin, dass sich das richtige Verhalten eines Einzelnen schon positiv auf unsere Umwelt auswirken kann.  Die einfachste Möglichkeit etwas zu beeinflussen sei eine entsprechende Ernährung, man müsse nur den Fleischkonsum auf ein Minimum reduzieren.  Aber auch mal das Auto stehen lassen und mit dem Fahrrad zur Uni, Arbeit oder Freunden fahren ist eine einfache und effektive Möglichkeit den CO2-Ausstoß zu verringern.

Es ist ein Film, der nicht nur aufklärt und schockt, sondern auch hoffen lässt. Es ist keinesfalls eine Inszenierung von Leonardo DiCaprio, um ins rechte Licht gerückt zu werden, auch wenn das viele Kritiker des Films behaupten. Also, wenn du Leonardo DiCaprio anschmachten möchtest, solltest du dann doch eher zu „Romeo und Julia“ oder „Titanic“ greifen und nicht zu einer Dokumentation mit einer so wichtigen Botschaft an unser Umwelt-Bewusstsein…

Für alle Interessierten steht der Film in voller Länge auf Youtube zur Verfügung! 

Bild: v4ttpsGZiM0g9Royiqx52N8i0t.jpg (3840×2160) (tmdb.org)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.